Fitklasse2016-11-01T22:15:25+02:00

Die Fitklasse

Dem Schulsport kommt für Kinder in einer Umwelt, deren Bewegungsangebot immer eingeschränkter wird, eine besondere Bedeutung zu. Vielfältige Zerstreuungsangebote werden vielmehr im Sitzen praktiziert (Fernsehen, Computerspiele). Bewegungsinteressierten und bewegungsbegabten Kinder werden immer weniger Anreize geboten sich auf dem Sportplatz und in Vereinen sportlich zu betätigen. Ein wichtiger Bereich des Lebens, in dem auch wichtige soziale Begegnungen stattfinden können, wo Kinder Anerkennung und Bestätigung finden, geht somit verloren. Hinzu kommt der Konsum von zu fetten und kalorienreichen Lebensmitteln. Gesundheitlich betrachtet kann der Bewegungsmangel in Verbindung mit ungesunder Ernährung zu Haltungsschäden und Übergewicht führen.

Aus diesem Grund wird an der Gesamtschule Waldbröl das Konzept einer Fit-Klasse – zwischen Freizeitsport und Leistungsorientierung – erprobt. Die Fit-Klasse wird seit dem Schuljahr 2011/12 von SchülerInnen besucht, die Spaß daran haben sich zu bewegen und neue Bewegungsinhalte zu erlernen. Dies gilt für Mädchen und Jungen, die über eine gewisse motorische Grundbegabung und Spaß an der Bewegung verfügen oder schon als VereinsportlerInnen tätig sind. Das Konzept der Fit-Klasse impliziert einen ganzheitlichen Erziehungsansatz. Ausgehend von den individuellen Voraussetzungen im körperlichen und motorischen Bereich sollen neben der Förderung im sportartenspezifischen Bereich auch soziale, emotionale und kognitive Dimensionen angesprochen werden.

Im Rahmen der Fit-Klasse sollen gesunde, sozialkompetente und leistungsstarke SportlerInnen heranwachsen. Sie sollen z.B. aufgrund ihres fairen und engagierten Verhaltens eine gesellschaftliche Vorbildfunktion übernehmen können. In Zusammenarbeit mit dem Fach Hauswirtschaft werden ernährungsphysiologische Themenbereiche behandelt und das eigene Ernährungsverhalten reflektiert. In Biologie erfahren die Kinder im Rahmen von “Prävention durch Sport” mehr über den Zusammenhang von Bau und Funktion des Körpers und erarbeiten z. B. die Gefahren von Doping und den Gebrauch von Drogen. In einem gesellschaftswissenschaftlichen Schwerpunkt werden Informationen zur Soziologie des Sports dargestellt. Eine”kulturelle Selbstreflexion” wird geübt und die kulturelle Vielfalt kennen gelernt.

Die SchülerInnen erhalten im 5. Schuljahr zusätzlich zu den Schulsportstunden weitere Stunden Sport im Klassenlehrerteam. So ist ein effektiver Unterricht durch eine Aufteilung in Kleingruppen und mit Leistungsdifferenzierung möglich. In der 6. Jahrgangsstufe werden die zusätzlichen Sportstunden im AG – Bereich zur Verfügung gestellt. Auch hier findet der Unterricht im Team statt. Ebenso steht geeignetes Material / Ausrüstung zur Verfügung. Auch Klassenfahrten und Ausflüge mit sportlichem Schwerpunkt bieten sich an (z. B. Hochseilgärten, Kletterparks). Die Ziele der Sportklasse werden auch in Kooperation mit Vereinen verwirklicht, die Schnupperkurse ihrer Sportarten anbieten und dafür im Ausgleich leistungsstarken Nachwuchs erhalten. Als besondere Leistung sollte jede Schülerin bzw. jeder Schüler an einem Einzel- bzw. Mannschaftswettkampf außerhalb der Schule teilnehmen. Dadurch werden die Selbstwahrnehmung und die Eigenerfahrung ermöglicht. Nach der auf zwei Jahre zu konzipierende Fit-Klasse können sich die Schülerinnen und Schüler während ihrer Schullaufbahn u.a. als Sporthelfer engagieren oder im Sanitätsdienst der Schule mitarbeiten.

Auf dem Weg zum Kreismeistertitel

WK 1 Fußballmannschaft der Gesamtschule Waldbröl gewinnt die Vorrunde der Fußball-Kreismeisterschaft. Mit einer weißen Weste und  in den neuen Fußballtrikots der Gesamtschule haben die Schüler der Wettkampfklasse 1 souverän die Vorrunde gewonnen. In drei Vorrundenspielen [...]

Mehr Beiträge laden